Schienen-Omnibus "Wismar" BR VT 89.9 der DB / Märklin 34232



Schienen-Omnibus "Wismar" Märklin 34232

 

 

 

Preis: € 199,00

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beschreibung:

  • Schienen-Omnibus "Wismar"
  • Epoche 3
  • Miniaturmotor
  • Achsfolge B.
  • Schwarzes Gußfahrgestell, zwei angetriebene Achsen
  • Weinrotes Kunststoffgehäuse mit gelben umlaufenden Streifen
  • silbergraues Dach, braune Dachaufbauten
  • schwarze Fahrzeuganbauten, gelbe Aufschriften
  • Betriebs-Nr.: VT 89 901
  • DELTA-Modul
  • Funktionsloses Dreilicht-Spitzensignal beidseitig
  • Gepäckstücke beigelegt.
  • Ohne Kupplungen.
  • Länge 11,6 cm. 

Waggonfabrik Wismar :

Schon in den 1920er Jahren suchten die Kleinbahnen nach Möglichkeiten, schwach ausgelastete Strecken möglichst kostengünstig betreiben zu können. Ab 1932 baute die Triebwagen- und Waggonfabrik Wismar AG einen leichten zweiachsigen Triebwagen, der durch die Verwendung zahlreicher Bauteile aus dem Straßenfahrzeugbau günstig gefertigt werden konnte. So wurden beispielsweise Ford-Benzinmotoren mit 40 PS samt Getriebe eingebaut. Die Verwendung von Kraftfahrzeuggetrieben mit vier Vorwärtsgängen und einem Rückwärtsgang machte den Einbau von je einem Motor pro Richtung nötig. Diese wurden vor dem eigentlichen Fahrzeugkasten angeordnet und verliehen dem Triebwagen ein unverkennbares Äußeres. Wegen seiner langen Motorvorbauten, die für jede Richtung einen eigenen Motor aufnahmen, erhielt diese Bauart auch den Spitznamen „Schweineschnäuzchen“. Durch die geringen Kosten wurde der Wismarer Schienenbus gerade für Klein- und Privatbahnen interessant. 


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.