Tenderlokomotive Serie Eb 3/5 der SBB Habersack / Märklin 37131



   

Preis: € 240,00

 

Export-Modell für die Schweiz

Veröffentlichung 2001

 

Den passenden Zug Märklin 42385 Schnellzugwagen, SBB-CFF-FFS, Ep. I-II hier

 

Beschreibung:

 

  • Personenzuglokomotive Serie Eb 3/5 der SBB
  • Epoche I+II
  • Achsfolge 1' C 1'. Schwarzes Gußfahrgestell, schwarze Räder, schwarz ausgelegte Gestänge, drei angetriebene Achsen
  • Digital-Hochleistungs-Antrieb
  • angesetzte Schienenräumer
  • Schwarzes Kunststoffgehäuse - Kessel und Zylinder blauschwarz, goldfarbene Aufschriften,
  • Betriebs-Nr.: 5818,
  • eingesetzte Scheiben in den Stirnfenstern
  • "Vorhänge" an den Seitenfenstern
  • Griffstangen und Handläufe aus Metall
  • Fx-Decoder
  • Dreilicht-Spitzensignal beidseitig, Lichtwechsel mit Fahrtrichtungsänderung
  • Spitzensignal sowie Anfahrbeschleunigung und Bremsverzögerung digital schaltbar
  • Epoche 2
  • Kurzkupplungen Typ 12.
  • Länge 13,9 cm

Vorbild:

Vielen ist die Lok auch als Habersack (Hafersack - der seinen einen eigenen Hafer mitführt) bekannt.

Hersteller dieser Tenderlok mit der Achsfolge 1’C1’ war die Schweizerische Lokomotiv- und Maschinenfabrik aus Winterthur.

34 Loks wurden jeweils in 8 Tranchen von der SLM geliefert und von der damals noch jungen SBB zwischen 1911 bis 1916 in den Dienst gestellt.

Die kräftige und bewegliche Tenderlokomotive war ideal für die Führung der immer schwerer werdenden Vorortzüge mit einer Höchstgeschwindigkeit von 75 km/h.

Natürlich wurde die Habersack durch die fortschreitende Elektrifizierung, welche während des Zweiten Weltkrieges vorangetrieben wurde, immer mehr durch elektrische Triebfahrzeuge verdrängt. Zwischen 1953 und 1965 in der Endphase des Dampfbetriebes bei der SBB wurden die Tenderloks dann ausrangiert (1965).


Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.